Sich selbständig machen mit einer Behinderung – dazu Manfred Radermacher in der FAZ

Nicht viele Menschen mit Behinderung gehen den Schritt, sich selbständig zu machen. Eigentlich ist Existenzgründung aber eine große Chance, weil die Arbeitsprozesse dann so organisiert werden können, wie es die jeweilige gesundheitliche Situation der Gründerinnen und Gründer erfordert.

Die FAZ hat dazu u.a. mit Manfred Radermacher, Gründungsberater und Leiter des Integrationsfachdienstes Selbständigkeit (enterability) gesprochen und einen interessanten Beitrag daraus gemacht. Hier gehts zum Beitrag: FAZ

Etwas Kritik haben wir allerdings doch noch: Die Überschrift sollte besser lauten „Existenzgründung OHNE Behinderung“.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.