Selbstständige mit privat krankenversicherten Partner/innen

Achtung! Gründer/innen und Gründer, die in der gesetzlichen Krankenversicherung als Selbstständige freiwillig versichert sind und eine/n Ehepartner/in haben, der/die privat krankenversichert ist, müssen beachten:

Bei der Ermittlung der Beiträge wird in diesem Sonderfall auch das Einkommen des privat krankenversicherten Partners/der Partnerin (zu einem bestimmen Anteil) berücksichtigt. Vor dieser Regelung “schützt” auch nicht der Bezug von Gründungszuschuss.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>